„Zum Sterben schön“

Wer sich die Austellung „Zum Sterben schön. Alter, Totentanz und Sterbekunst von 1500 bis heute.“ bislang noch nicht angesehen hat (oder sie nocheinmal sehen will), der muss sich ein wenig beeilen: Die Austellung, die seit dem 11.2.07 in der Kunsthalle Recklinghausen zu sehen ist, schließt bereits am 15.4., also in weniger als zwei Wochen.

Die kleine, aber feine Austellung, die schon in Köln und Düsseldorf zu sehen war, ist definitiv zu empfehlen – besonders, wenn man ein wenig Geduld mitbringt und ein Freund von Details ist. Ebenfalls zu empfehlen ist der zweibändige Austellungskatalog, in dem Kunstfreunde nicht nur Abbildungen und Beschreibungen der Objekte (Bd. 2), sondern zudem auch Fachaufsätze (Bd. 1) finden. Besonders erfreulich sind die – im Vergleich – durchweg niedrigen Preise, sowohl für den Eintritt wie auch für den Katalog. (Letzterer sollte unbedingt vor Ort gekauft werden, da die Anschaffung über den Buchhandel deutlich teurer ist.)

Weitere Informationen bietet die Internetseite zur Austellung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s